Die Mutter der Seitensprünge! Laura Abensberg

ISBN:

Published:

Kindle Edition

120 pages


Description

Die Mutter der Seitensprünge!  by  Laura Abensberg

Die Mutter der Seitensprünge! by Laura Abensberg
| Kindle Edition | PDF, EPUB, FB2, DjVu, AUDIO, mp3, RTF | 120 pages | ISBN: | 6.71 Mb

Nicolas leidet noch immer darunter, dass seine Mutter mit ihren ständigen Seitensprüngen das Familienglück zerstörte. Durch diese kindliche Prägung wurde sein weiteres Leben bestimmt.Er will sich nun endlich dafür rächen, indem er die unschuldigen,MoreNicolas leidet noch immer darunter, dass seine Mutter mit ihren ständigen Seitensprüngen das Familienglück zerstörte. Durch diese kindliche Prägung wurde sein weiteres Leben bestimmt.Er will sich nun endlich dafür rächen, indem er die unschuldigen, naiven Stiefkinder seiner Mutter „abrichtet“.

Bald geraten die Beteiligten in einem Taumel wilder Leidenschaft, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt!Lassen Sie sich in die erotische Welt der unkeuschen Affären, der sexuellen Untreue und ausschweifenden Gruppensex-Orgien entführen.Aber Vorsicht! Erotikszenen werden nicht verniedlicht, sondern authentisch dargestellt. Das Buch ist deswegen nur für volljährige Leser geeignet.LESEPROBE:„Eine Kostprobe?“„Genau. Gewissermaßen als Appetitanreger vor dem Frühstück. Also komm, Süße, zieh dein Höschen aus!“Es war Wahnsinn, und Emma wusste es, aber es war die Art von Wahnsinn, nach der es sie fast ihr ganzes Leben lang gelüstet hatte.

Das Ehebett würde niemals imstande sein, sie zu befriedigen, das wusste sie auch. Ihr Sex-Leben würde immer dieses Element der Überraschung und Gefahr und – wenn es sein musste – auch des Dramas enthalten.Rasch streifte sie ihr winziges Höschen ab und knüllte es in einer Faust zusammen.„Und nun heb mal deinen Rock hoch“, forderte er sie auf. „Zeig´ mal, wie deine Fotze aussieht!“Während sie ihren Rock bis zu den Brüsten hochraffte, öffnete er seine Hose.Sie keuchte leise beim Anblick dessen, was er herausholte.

Es war größte, den sie je gesehen hatte, und sie begriff mit lasterhafter Vorfreude, dass sie Mühe haben würde, ihn ganz in sich aufzunehmen.„Na, groß genug für dich!“, flüsterte er.Statt einer Antwort lehnte sie sich mit dem Rücken an die Tür und spreizte die Beine. Sie spürte, wie heiße Feuchtigkeit aus dem Loch ihrer Vagina sickerte. Ihre Schamlippen begannen anzuschwellen.„Steck ihn rein, Hengst!“, girrte sie geil.Er ging auf sie zu.

Sein Schwengel aus strotzendem Fleisch ragte stramm wie ein Soldat aus seinem geöffneten Hosenschlitz.Emma schien von der Größe, ganz besonders aber vom Kopf, geradezu hypnotisiert zu sein.Er brachte die stumpfe Schwanzspitze direkt an den gähnenden Schlitz ihrer Fotze heran, so dicht, dass sie ihre Klitoris berührte. Dann schob er beide Hände hinter sie und umfing die strammen Arschbacken. Sie waren beinahe genauso fest wie ihr Körper, und diese Jugendlichkeit erregte ihn.Er spielte mit ihrem warmen Hintern, massierte das Fleisch und streichelte die fleischige Fülle direkt zwischen ihren Schenkeln unter ihrem Anus.

Ihre Augen wurden groß und feucht.„Herrgott!“, keuchte sie. „Fick mich damit! So fick mich doch endlich, du stattlicher Bastard!“



Enter the sum





Related Archive Books



Related Books


Comments

Comments for "Die Mutter der Seitensprünge!":


epomiechowek.pl

©2013-2015 | DMCA | Contact us